Von unterhalb der Gürtellinie

Völlig ungewohnt beginnt dieser Bericht ausnahmsweise am frühen Montag morgen. Während ich mich noch spät-römisch dekadent im Bettchen räkele, klingelt für den Rächer der Gerechten bereits um 5.50 der Wecker. Gut gelaunt, wie man nach 7,5 Stunden Schlaf eben ist, biete ich tatsächlich an, den tapferen Snör Bertram zu dieser unchristlichen Zeit zum Bahnhof zu … Von unterhalb der Gürtellinie weiterlesen