Derbysieger spielt unentschieden

Ein Blick auf den Kalender verrät es, es ist tatsächlich schon wieder Mitte der Woche und der geneigte Bichblogleser hat immer noch keinen neuen Lesestoff bekommen. Der Schuldige ist schnell benannt, es handelt sich selbstverständlich um Elke Heidenreich, die für eine Sonderausgabe von „Lesen Ausrufezeichen“ noch schnell die neuesten Abenteuer der Bichs rezensieren wollte. Zum Glück ist diese intellektuelle Studentenshow nun abgesetzt, so dass wir unsere Artikel endlich wieder veröffentlichen dürfen. Hurra!

Wochend und Sonnenschein und dann mit der Familie allein. Getreu diesem Motto lud Kai Uwe am Samstag Vormittag die Familie zum gemeinsamen Brunchen ein, welches die freundliche Frau Putzig für uns vorbereitete. Einen verrückten Bruder unseres Ansprechspartner Mighty später (Achtung, sinnfreies szeneinternes Wortspiel) ging es dann mit dem bekannten Fanastra nach Wanne Eickel, wo die tapferen Amateurrecken dem blauen Abschaum aus der Ruhrgebietsstadt mit dem geringsten Durchschnittseinkommen mal eben die Grenzen aufzeichnen sollten. So eine Demontage der Meineidler würde ich mir bei unseren Profis auch einmal wünschen, bin aber durchaus optimistisch, dass der Messias das auch hinkriegen könnte.

Die beiden anwesenden Bichs wurden während des Spiels noch von einem bulligen Kaufmann ausOberhausen über eine gesellschaftliche Neuordnung aufgeklärt, die revolutionären Auswirkungen der Finanzkrise scheinen auch am Fußballstadion nicht spurlos vorbeizugehen. Apropos Oberhausen, der blonde Engel der Stadt schaffte es irgendwie nicht, in Wanne aufzutauchen. Gerüchteweise war er in Dortmund mit seiner Süßen untergetaucht. Das taucht doch irgendwie alles nichts, zum Glück hat sich aber keiner was vertaucht. Peng!

Nach dem Spiel ging es schnell zurück in die Kulturhauptstadt, um nach Gottesdienst und üppigem Mahl in Heisingens zweitbestem Gastronomiebetrieb schnell ins LC Gebiet zur dortigen Fünfjahresfeierlichkeit aufzubrechen. An dieser Stelle nur so viel: Ein perfekter Abend in perfektem Umfeld mit perfekten Leuten, was will man mehr? Großer Dank auch nochmal an unsere unkonventionelle Anreisemöglichkeit. Morgens um sechs erreichte ich völlig erschöpft wieder meine Zuhause, nichtmal ein Abschlußbier im Gemarkentreff war für mich möglich. Also schnell dem Pennematzgott ein Opfer dargebracht, bevor ich mich gegen 13.00 Uhr bereits wieder aus dem Hause quälen mußte, wollte man doch auch dem Heimspiel der Profis beiwohnen.

Dieses ging, wie in letzter Zeit üblich, schiedlich friedlich 1:1 Unentschieden aus, wie bereits gegen Hannover und Werder war aber mehr drin. Wir sollten mal damit anfangen, unsere Chance zu nutzen. Hoffentlich feheln uns diese Punkte nicht am Ende, für was auch immer…

Geburtstagskind Ewald, der Bichblog gratuliert herzlich, wurde nachdem Spiel auch noch begrüßt und durfte zur Feier des Tages noch Herwig und Kai Uwe nach Hause fahren, welch ein nettes Geschenk für unseren Bruder.

Heute dann das Highlight, erstmal seit ihrem Konzert in der Straßburger Innenstadt werden die Bichvierlinge wieder gemeinsam auf Tournee gehen, ab 20.00 Uhr kann man sie im ausverkauften Stadion zu Köln Müngersdorf antreffen. Viel eher wird wohl keiner da sein, soll man doch in Colonia Gerüchten zu Folge ein Bierersatzprodukt namens Kölsch zu sich nehmen können.

Ein Gedanke zu “Derbysieger spielt unentschieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s